Unitas - ein Name, ein Programm

Die Unitas wurde 1855 von Bonn und Tübingen aus begründet und ist damit der älteste katholische Studenten- und Akademikerverband Deutschlands.


Krone-Seminar 2013

Krone-Seminar 2013

Tagung für Studentinnen, Studenten & junge Akademikerinnen und Akademiker

vom 21. bis 24. März 2013
im Arbeitnehmer-Zentrum Königswinter (AZK)

im Gedenken an
Bbr. Bundesminister a.D. Dr. Heinrich Krone MdB (1895-1989)

Veranstalter:

  • Unitas-Verband (Verband der wissenschaftlichen katholischen Studentenvereine Unitas eV)
  • Joseph-Höffner-Gesellschaft
  • Heinrich-Pesch-Preis (Förderverein für Sozialwissenschaften und soziale Tätigkeit des Ver­bandes der wissenschaftlichen katholischen Studentenvereine Unitas/Heinrich-Pesch-Preis e.V.)

Aufstieg durch Bildung?!

Donnerstag, 21. März 2013

bis 18 Uhr

Anreise

18.30-19.15 Uhr:

Abendessen

19.30-22.00 Uhr:

Begrüßung und Vorstellungsrunde; Einführung in das Tagungsthema mit Diskussion: "Aufstieg durch Bildung?!"
Bbr. Regierungsoberrat Christian Poplutz, Ass. iur. (Darmstadt), Vorsitzender des Beirats für Gesellschaftspolitik des Unitas-Verbandes

Freitag, 22. März 2013

08.00-08.45 Uhr:

Frühstück

09.00-11.00 Uhr:

Vortrag, anschl. Diskussion:
"»Bildungsrepublik Deutschland«?
- Bildung heute"

Bbr. Prof. Dr. Hubert Braun (Pinneberg), Vorsitzender des Beirats für Hochschulpolitik des Unitas-Verbandes

11.00-11.15 Uhr:

Kaffeepause

11.15-12.45 Uhr:

Vortrag, anschl. Diskussion:
"Gesellschaftliche Einflussfaktoren gelungener Persönlichkeitsbildung"

Dr. Andreas Püttmann (Bonn)

12.45-13.15 Uhr:

Mittagessen

13.33 Uhr:

ÖPNV-Transfer von Königswinter, Longenburg nach Rhöndorf

14.00-16.30 Uhr:

Führung durch das Bundeskanzler-Adenauer-Haus in Rhöndorf mit Vortrag:
"Aufstieg durch Bildung
- das Beispiel Konrad Adenauers"

Dr. Holger Löttel, Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus (Rhöndorf)

17.00-18.30 Uhr:

Vortrag, anschl. Diskussion:
"Bildung - die wichtigste Zukunftsinvestition"

Bbr. Staatssekretär a.D. Friedhelm Ost (Bad Honnef), 
Vorsitzender des Krone-Kreises

ab 19.00 Uhr:

Abendessen
auf Einladung u. lb. Bbr. Staatssekretär a. D. Friedhelm Ost

Anschl.:

Unitarischer Wein- und Liederabend 
im Weingut von Bbr. Karl-Heinz Broel, Rhöndorf

Samstag, 23. März 2013

08.30-09.15 Uhr:

Frühstück

09.30-11.00 Uhr:

Vortrag, anschl. Diskussion:
"Die Grundlegung der Bildung in der frühen Kindheit"

Dipl.-Volksw. Anke Müller (Föhren)

11.00-11.15 Uhr:

Kaffeepause

11.15-12.30 Uhr:

Vortrag, anschl. Diskussion:
"Schule und Bildung"

Bbr. OStD i.R. Dr. Winfried Holzapfel (Geldern), 
Vorstand Bund Freiheit der Wissenschaft

12.30-13.15 Uhr:

Mittagessen

15.00-16.30 Uhr:

Vortrag:
"Bildung und Beruf"

Bbr. Dr. Michael Garmer MdA (Berlin)

16.30-17.00 Uhr:

Kaffeepause

17.00-18.30 Uhr:

Podiumsdiskussion:
"Bildung und Persönlichkeit - Glauben, Leben, Arbeiten"

mit Bbr. Staatssekretär a.D. Dr. Jürgen Aretz (Bonn), Bbr. Prof. Dr. Hubert Braun (Pinneberg), Bbr. Dr. Michael Garmer MdA (Berlin), Bbr. Prälat Prof. Dr. Lothar Roos (Bonn), Bbr. OStD i.R. Dr. Winfried Holzapfel (Geldern) und N.N.

18.30-19.15 Uhr:

Abendessen

Anschl.:

Besuch der Bonner Unitas-Häuser

Sonntag, 24. März 2013 (Palmsonntag)

08.30-09.15 Uhr:

Frühstück

09.15-10.30 Uhr:

Vortrag, anschl. Diskussion:
Die Wissenschaftsarbeit des Unitas-Verbandes

Bbr. Sebastian Sasse M.A. (Essen), 
ehem. Vorortspräsident des Unitas-Verbandes

10.30-11.15 Uhr

Abschlußbesprechung und Evaluation des Seminars

11.15 Uhr

Transfer zum Katholisch-Sozialen Institut (KSI), Bad Honnef

11.30 Uhr:

Eucharistiefeier zum Palmsonntag im KSI, Bad Honnef
Zelebrant: Bbr. Prälat Prof. Dr. Lothar Roos (Bonn)

12.30 Uhr:

Rücktransfer zum AZK

12.45-13.15 Uhr:

Mittagessen

13.30 Uhr:

Ende der Tagung

Tagungsleitung:     

Bbr. Ass. iur. Christian Poplutz, Darmstadt

Tagungsort:

Arbeitnehmer-Zentrum Königswinter, 
Johannes-Albers-Allee 3, 
53639 Königswinter, 
Telefon: 0 22 23 / 730, Fax: 0 22 23 / 73-111, 
E-Mail: info@azk.de, Internet: www.azk.de

Teilnahmebedingungen:

Das Seminar richtet sich an Studentinnen und Studenten und junge Akademikerinnen und Akademiker, insbesondere an Mitglieder des Verbandes der wissenschaftlichen katholischen Studentenvereine Unitas und der Joseph-Höffner-Gesellschaft.

Es wird vorausgesetzt, dass sich jede Anmeldung verbindlich auf die Teilnahme am gesamten Seminar bezieht.

Für Studenten wird kein Kostenbeitrag erhoben. Ein Antrag auf Fahrtkosten kann gestellt werden, wenn diese nicht vom örtlichen Unitas-Altherrenverein übernommen werden.

Teilnehmer mit eigenem Einkommen tragen ihre Fahrtkosten selbst und zahlen einen Beitrag in Höhe von 240 Euro, in dem Verpflegungs- sowie Unterbringungskosten (Doppelzimmer, 3 Übernachtungen mit Vollpension) enthalten sind; Unterbringung im Einzelzimmer nur auf Anfrage; Teilnahme ohne Übernachtung: 100 Euro.

Das Programm liegt auch in der Geschäftsstelle des Unitas-Verbandes, Aachener Str. 29, 41564 Kaarst vor, Telefon: 0 21 31 / 27 17 25, Fax: 0 21 31 / 27 59 60, e-Mail: vgs@unitas.org

Die Anmeldung erfolgt online über das Unitarische Online System (UOS).

Bitte die E-Mail-Adresse für jeden Teilnehmer angeben.

Nachberichterstattung in der Verbandszeitschrift

Scientia - Bildung - Praxis: "Unitas ist ein Bildungserlebnis"
"Pflegt eure Freundschaft", mit einem in einen Appell gekedeten Bekenntnis zum unitarischen Lebensbund schloss Bbr. Friedhelm Ost das diesjährige Krone-Seminar. Zuvor hatte der ehemalige Sprecher der Regierung Kohl ...