Unitas - ein Name, ein Programm

Die Unitas wurde 1855 von Bonn und Tübingen aus begründet und ist damit der älteste katholische Studenten- und Akademikerverband Deutschlands.


Übersicht

Modernisierter Unitas-Flyer mit modularem Element

Von:  BOEN

20.06.2019

Klappern gehört zum Geschäft

In neccecariis unitas, in dubiis libertas – unser Verband besteht aus vielen Vereinen, deren Vereinsleben und Veranstaltungen sich von Verein zu Verein oft unterscheiden, und doch stehen wir als Bundesschwestern und Bundesbrüder für die gemeinsame Sache unserer Unitas.

Um dieser Einheit in Vielfalt gerecht zu werden und den in die Jahre gekommenen bisherigen UV-Flyer abzulösen, hat der Beirat für Öffentlichkeitsarbeit, Nachwuchsförderung und Presse (BOEN) auf der 142. Generalversammlung in Münster den neuen Unitas-Flyer präsentiert. Dieser stellt in einem professionellen Design und mit einem hochwertigen Druck den Verband mit unseren Prinzipien, unseren Werten und auch den Vorteilen dar, die potentielle Mitglieder bei uns finden. Der Flyer zielt damit ganz klar auf die Unterstützung der Werbe-Arbeit der Vereine und des Verbandes für neue Mitglieder, kann aber auch als reines Informationsmedium für Interessierte oder Referenten genutzt werden.

Dem im sogenannten Wickelfalz im DIN-Lang-Format gestalteten Flyer kann als modulares Element ein DIN-Lang-Einleger beigefügt werden. Dieser ist in der aktuell verfügbaren Ausführung als Standort-Information angelegt, über den die Kontakt-Informationen für Aktivenvereine vor Ort verteilt werden können. Für weitere Gelegenheiten, wie beispielsweise Katholikentage, o.ä.m. kann dieses Konzept durch weitere angepasste Einleger erweitert werden. Ideen dazu dürfen gerne an den BOEN übermittelt werden.

Auf der Generalversammlung wurden jedem Verein Beispielexemplare zur Verfügung gestellt. Weitere Exemplare können bei der Verbandsgeschäftsstelle angefordert werden. Vereine, die Bedarf an einem Standort-Einleger haben, bestellen diesen ebenfalls in der VGS unter Übersendung eines hochaufgelösten, repräsentativen Außen-Bildes des Wohnheims bzw. der Wohnheime vor Ort. Das Flyer-Konzept sieht dabei vor, dass je Hochschulort ein gemeinsamer Einleger für alle Aktivenvereine vor Ort angefertigt wird.