Unitas - ein Name, ein Programm

Die Unitas wurde 1855 von Bonn und Tübingen aus begründet und ist damit der älteste katholische Studenten- und Akademikerverband Deutschlands.


Übersicht

Unitas-Wiki online

Von:  Beirat für Öffentlichkeitsarbeit, Nachwuchsförderung und Presse

29.01.2017

Das Erbe von Bbr. Wolfgang Burr lebt digital fort!

Es ist soweit! Nach fast genau vier Jahren der Vorbereitung ist in der letzten Woche das vom Beirat für Öffentlichkeitsarbeit, Nachwuchsförderung und Presse (BOEN) erstellte Unitas-Wiki online gegangen. Es soll in Zukunft als zentrale Wissensplattform des Unitas-Verbandes dienen und hält neben zahlreichen Artikeln zu Vereins- und Verbandsgeschichte die wichtigsten Dokumente des Unitas-Verbandes wie Satzung, Grundgesetz, das Papier "Unitas Heute" oder die vom Unitas-Verband verabschiedeten Resolutionen digital und online durchsuchbar bereit.

Der zentrale Kern des inhaltlichen Backgrounds im Unitas-Wiki beruht auf Unitas-Handbüchern, die vom vergangene Woche verstorbenen ehemaligen Verbandsgeschäftsführer Bbr. Wolfgang Burr erstellt wurden. Nachdem Bbr. Dietrich Hofmaier (Unitas München) das Einscannen der Handbücher in PDF-Form übernommen hatte, wurden die einzelnen Seiten in den vergangenen Jahren in mühevoller Kleinarbeit durch die Mitglieder des BOEN ins Wiki übertragen. Dabei wurden die Inhalte nicht nur kopiert, sondern über Links und Querverweise auch miteinander verbunden.

Auch darüber hinausgehende unitarische Inhalte wurden in das Unitas-Wiki übernommen - sei es der Unitarische Kneipcomment, Leitfäden für Veranstaltungen und Beiräte, Vorlagen für Anträge oder die verschiedenen Fakultätsstrophen. Als besonderes "Schmankerl" für Kneipen wurden auch die Lieder des Unitarischen Liederbuches in Textform ins Wiki integriert - dies sollte das Zusammenstellen von Liedblättern für Kneipen in Zukunft deutlich vereinfachen (und entsprechend Rechtschreibfehler vermeiden helfen).

Das Unitas-Wiki steht für jede Bundesschwester und jeden Bundesbruder offen, die beim Unitas-Verband gemeldet sind. Um die Inhalte des Wikis lesen und bearbeiten zu können, ist eine Anmeldung mit den Login-Daten der unitarischen Mitgliederverwaltung (UOS) nötig. Artikel können dabei dem Wiki-Konzept folgend von jedem bearbeitet, erstellt oder über ein Thema auf der zugehörigen Diskussionsseite diskutiert werden - lediglich einige wenige Seiten mit offiziellen Dokumenten können nicht bearbeitet werden.

Wichtig: das Unitas-Wiki ist nicht fertig, sondern es wurde nun lediglich ein erster Startschuss gegeben - es wird gestaltet von jedem, der gerne seinen Beitrag liefern möchte. Der BOEN freut sich auf die aktive Mitarbeit möglichst vieler Bundesschwestern und Bundesbrüder - bei auftretenden Fragen oder Anregungen stehen die Mitglieder des Beirats gerne bereit, am besten via E-Mail an boen@unitas.org.