Unitas - ein Name, ein Programm

Die Unitas wurde 1855 von Bonn und Tübingen aus begründet und ist damit der älteste katholische Studenten- und Akademikerverband Deutschlands.


Informationen zur Mailingliste

Die seit Juli '96 existierende Mailingliste dient dem Informationsaustausch innerhalb des Unitas-Verbandes sowie der Kommunikation über Themen, die im weiteren Rahmen mit UNITAS zusammenhängen. Mitglieder dieser Liste können alle Mitglieder eines UNITAS-Vereines werden, oder Unitarier(innen), die direkt Mitglied des Verbandes sind.

Eine Mailingliste birgt die Gefahr, daß nach einer tagelangen Funkstille plötzlich an einem Tag 10-20 Mails zu einem heftig diskutierten Thema auflaufen. Ein entsprechend leistungsfähiger Mailaccount ist daher Voraussetzung für die Teilnahme an einer Mailingliste.

Die Liste ist unmoderiert; alle Listenmitglieder sind daher aufgerufen, sich entsprechend der Prinzipien des UNITAS-Verbandes sowie den Regeln der Internet-Netiquette zu verhalten.
Dazu zählen insbesondere:

  • keine Attachments >40KB und vor allem keine .doc-Dateien (Texte nur als .pdf oder.txt!)
  • keine HTML-formatierten Mails (bitte Einstellung "nur Text" wählen!)
  • bitte vernünftig zitieren, d.h. kein TOFU (Text Oben, Fullquote Unten), vulgo "Morbus Outlook"! (im Zweifel hilft http://learn.to/quote bei allen Fragen weiter)
  • ein sachlicher Umgangston. Am anderen Ende sitzt zwar nur ein Bundesbruder/eine Bundesschwester, aber auch das ist ein Mensch...! ;-)
  • Mails werden nur (und das ist ausschliesslich so!) von der bei der Anmeldung eingetragenen Adresse angenommen - alles andere wird aus Sicherheitsgründen abgewiesen. Es können auf Wunsch mehrere Adressen eingetragen werden

 

Die Anmeldung erfolgt durch das untenstehende Formular; alle Angaben werden vor der Eintragung überprüft. Die Anmeldung wird per formloser E-Mail bestätigt, in der auch die Listenbedienung erläutert wird. Dies kann gelegentlich 2-3 Tage dauern (je nach meiner Arbeitsbelastung); ich bitte daher um ein wenig Geduld.

Fröhliches Mailen wünscht

Christoph Blümer 
Administrator der UML 

Zur Anmeldung   Zur Abmeldung