Unitas - ein Name, ein Programm

Die Unitas wurde 1855 von Bonn und Tübingen aus begründet und ist damit der älteste katholische Studenten- und Akademikerverband Deutschlands.


Übersicht

140. Generalversammlung in Bonn

Von:  Unitas-Verband e.V.

26.05.2017

Plenarsitzung

Die Generalversammlungen 2025 und 2027 haben einen Ort gefunden: 2025 laden die Unitas-Vereine aus Würzburg in die fränkische Metropole, 2025 lädt die Unitas Ruperto Carola zur Generalversammlung nach Heidelberg.

Der Unitas-Verband hat ein neues soziales Projekt! Einstimmig wurde der Beschluss gefasst in Kooperation mit der Deutschen Provinz der Salesianer Don Boscos einen Spendenfond aufzubauen, um Studenten aus dem Nahen und Mittleren Osten in ihrem Studium zu unterstützen. Gleichzeitig sind damit alle Bundesschwestern und Bundesbrüder aufgerufen sich aktiv für beispielsweise syrische Studenten einzusetzen, durch Wohnraum auf den Häusern, Unterstützung im täglichen Alltag und Behördengängen.

Vorstand wieder vollständig

GRATULOR! Nachdem die ehemalige stellvertretende Verbandsgeschäftsführerin Bsr. Barbara Czernek (Unitas Maria-Montessori) in den letzten Monaten die Amtgeschäfte bereits kommissarisch geführt hat, wurde sie jetzt von der Generalversammlung offiziell zur neuen Verbandsgeschäftsführerin gewählt. Sie ist damit die erste Bundesschwester, die die Verbandsgeschäfte offiziell führt. Als neue Stellvertreter wird Bsr. Barbara Czernek in Zukunft durch Bbr. Winfried Hintzen (Unitas Landshut) und Bbr. Matthias Heß (Unitas Freiburg) unterstützt.

Die Wahlen zu den übrigen Verbandsämter sind in vollem Gange. Neben dem Beirat für Gesellschaftspolitik wurden Mitglieder der Satzungskommission, des Internetbeauftragten, des BDKJs sowie die Kassenprüfer und der Referent für Wohnheimbau gewählt. Als Stellvertretin in den Hochschulpolitischen Beirat wurde Bsr. Prof. Dr. Verena Lepper (Unitas Clara Schumann) bestimmt. Aus dem Kreise der Aktiven wurden zudem die Aktivenvertreter Kevin Gerdes (Unitas Winfridia) und Maximilian Pfad (Unitas Franko-Saxonia) in den Vorstand gewählt.

Resolutionen

Der Unitas-Verband positioniert sich! Mit zwei Resolutionen betont der Verband seine Rolle in der Gesellschaft. In einer ersten Resolution verpflichten sich alle Bundesschwestern und Bundesbrüder ihre Verantwortung in der Gesellschaft zu stärken. In einer zweiten Resolution mit dem Titel "Leben in Frieden und in gegenseitiger Achtung in einem geeinten Europa" bekennt sich der Unitas-Verband zu Europa.

Festball

Feierlich und elegant endet der zweite Tag der 140. Generalversammlung in Bonn mit dem GV-Ball im Hotel Königshof. Festlich moderne Ballmusik lassen Jung wie Alt begeistert das Tanzbein schwingen - egal ob Rumba, Walzer, Foxtrott oder Disco-Fox. Die neu gewählte Verbandsgeschäftsführerin Bsr. Barbara Czernek dankte den zahlreichen im Hintergrund wirkenden Helfern und Organisatoren der Generalversammlung für ihren gewaltigen und gelungenen Kraftakt: "Es ist jedes Jahr begeisternd wie sich die Veranstalter bemühen allen Teilnehmern ein attraktives Programm zu bieten, ihr lieben Bonner habt das wie erwartet vorbildhaft umgesetzt. Vielen Dank dafür!"