Bild von Franz Hitze

„[...] dreifach das Gebiet, auf dem wir thätig werden sollen, dem religiösen, dem politischen, dem socialen. Wer auf dem einen wirkt, wirkt gleichzeitig auf den anderen.“


Franz Hitze

Bbr. Franz Hitze (1851–1921) galt seinerzeit als einflussreichster deutscher parlamentarischer Sozialpolitiker und als sozialpädagogischer „Altmeister“ der katholischen praktisch-sozialen Arbeit. Ihm werden große Anteile an den Fundamenten des heutigen Sozialversicherungssystems zugerechnet.

Vor Eintritt in die Politik war er erster und über Jahrzehnte einziger Professor für Christliche Gesellschaftslehre in Münster.

Franz Hitze wird als Begründer und Organisator der Katholischen Arbeiterbewegung und als Wegbereiter des Caritasverbandes gesehen. Durch die Enzyklika „Humanum genus“ von Papst Leo XIII. sah er sich in seinem Wirken bestätigt.