Unitas - ein Name, ein Programm

Die Unitas wurde 1855 von Bonn und Tübingen aus begründet und ist damit der älteste katholische Studenten- und Akademikerverband Deutschlands.


Krone-Seminar 2005

Krone-Seminar 2005

Tagung für Studentinnen, Studenten & junge Akademikerinnen und Akademiker

vom 17. bis 20. März 2005
im Haus Venusberg (Bonn)

im Gedenken an
Bbr. Bundesminister a.D. Dr. Heinrich Krone MdB (1895-1989)

Veranstalter:

  • Unitas-Verband (Verband der wissenschaftlichen katholischen Studentenvereine Unitas eV)
  • Fördergemeinschaft für staatsbürgerliche Bildung e.V., Bonn

Markt ohne Moral? - Die Gesellschaft im Sog der Globalisierung

 

Donnerstag, 17. März 2005

Anreise und Belegen der Zimmer

18.00 Uhr:

Abendessen

19.00 Uhr:

Begrüßung und Einführung
Bbr. Dr. Otto Paleczek, Bbr. Heinrich Sudmann

Freitag, 18. März 2005

10.00 Uhr:

Das christliche Menschenbild als Grundlage für Wirtschaft und Staat
Bbr. Prof. Dr. Lothar Roos, Bonn

12.30 Uhr:

Mittagessen

14.00 Uhr:

Besuch des Hauses der Geschichte in Bonn

19.00 Uhr:

Treffen mit Mitgliedern des Krone-Kreises
unter Leitung von Bbr. Staatssekretär a.D. Friedhelm Ost im Weingut Broel, Rhöndorf

Samstag, 19. März 2005

9.30 Uhr:

Die Ökonomie: unser Schicksal
Bbr. Staatssekretär a.D. Friedhelm Ost, Bad Honnef

12.30 Uhr:

Mittagessen

14.00 Uhr:

Brauchen wir eine neue Wirtschaftsethik? - Empfehlungen einer Regierungskommission des Bundes
Bbr. Rechtsanwalt Leopold Turowski, Bonn

18.00 Uhr:

Vorabendmesse in der Kapelle des Hauses Venusberg
Zelebranten: Bbr. Prof. Dr. Lothar Roos

19.00 Uhr:

Abendessen

Sonntag, 20. März 2005

10.00 Uhr:

"Globalisierung der Solidarität" (Johannes Paul II) - Ein Gespräch Gespräch über die Option für die Armen
Peter Schwab, Internationales Kolpingwerk, Köln
Martin Wilde, Bund Katholischer Unternehmer, Köln
Moderation: Bbr. Heinrich Sudmann

12.00 Uhr:

Tagungsauswertung

12.30 Uhr:

Mittagessen - Ende der Tagung

Tagungsleitung:     

Bbr. Ministerialrat a.D. Dr. Otto Paleczek, Alfter
Bbr. Ministerialdirigent a.D. Heinrich Sudmann, Bonn

Tagungsort:

Haus Venusberg, 
Haager Weg 28-30, 
53127 Bonn,
Tel.: 0228 - 28991 - 0
Fax: 0228 - 28991 - 59
Internet: www.haus-venusberg.de

Teilnahmebedingungen:

Das Seminar richtet sich an Studentinnen und Studenten und Akademikerinnen und Akademiker, insbesondere an Mitglieder des Verbandes der wissenschaftlichen katholischen Studentenvereine Unitas. Es wird vorausgesetzt, dass jede Anmeldung sich verbindlich auf die Teilnahme am gesamten Seminar bezieht.  

Für Studenten wird kein Kostenbeitrag erhoben. Fahrtkosten werden in Höhe einer Bahnfahrt 2. Klasse erstattet. Teilnehmer mit eigenem Einkommen tragen ihre Fahrtkosten selbst und zahlen einen Unkostenbeitrag in Höhe von  50 €.  

Dieses Seminar findet in Zusammenarbeit mit der Fördergemeinschaft für staatsbürgerliche Bildung e.V., Bonn, statt.  

Anmeldungen sind bis zum 1. März 2005 an die Geschäftsstelle des Unitas-Verbandes, Münsterplatz 16, 41460 Neuss zu richten. Telefon: 0 21 31/27 17 25; Telefax: 0 21 31/27 59 60; E-mail: unitas-vgs@t-online.de

Nachberichterstattung in der Verbandszeitschrift

„Wir brauchen einen gigantischen Mentalitätswandel!"
Wehmütig blicken viele Deutsche heute auf die Zeit des Wirtschaftswunders zurück. Seit Jahren wird deutlich, dass sich in der „Sozialen Marktwirtschaft" Sozialstaat und Wirtschaft kaum noch vereinbaren lassen. Der auch auf politischer Ebene geführte Streit zwischen Arbeitnehmer- und Arbeitgeberseite gipfelte jüngst darin, dass Franz Müntefering „Kapitalisten" als „Heuschrecken" betitelte. Als hochaktuell erwies sich da das Krone-Seminar, bei dem im März in Bonn rund 20 Aktive ...