Unitas - ein Name, ein Programm

Die Unitas wurde 1855 von Bonn und Tübingen aus begründet und ist damit der älteste katholische Studenten- und Akademikerverband Deutschlands.


Krone-Seminar 2009

Krone-Seminar 2009

Tagung für Studentinnen, Studenten & junge Akademikerinnen und Akademiker

vom 3. bis 5. April 2009
im Arbeitnehmer-Zentrum Königswinter (AZK)

im Gedenken an
Bbr. Bundesminister a.D. Dr. Heinrich Krone MdB (1895-1989)

Veranstalter:

  • Unitas-Verband (Verband der wissenschaftlichen katholischen Studentenvereine Unitas eV)
  • Joseph-Höffner-Gesellschaft

Was ist „sozial gerecht“?

- Anfragen an Wirtschaftswissenschaft und katholische Soziallehre in der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise -

Freitag, 3. April 2009

bis 10 Uhr

Anreise

10.00 Uhr:

Begrüßung und Einführung: Bbr. Christian Poplutz (Wiesbaden)

11.00-12.30 Uhr:

Vortrag, anschl. Diskussion:  „Soziale Gerechtigkeit – unverzichtbarer moralischer Wert oder verteilungspolitischer Kampfbegriff?“
Referent: Dr. Arnd Küppers (Freiburg i. Br.)

12.45-13.30 Uhr:

Mittagessen

14.30-18.00 Uhr:

Führung durch das Bundeskanzler-Adenauer-Haus in Rhöndorf mit Vortrag:
„Konrad Adenauer und die Gründungszeit der Bundesrepublik Deutschland“
Referent: Dr. Holger Löttel, Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus

abends:

Treffen mit den Mitgliedern des Krone-Kreises
auf Einladung von Bbr. Staatssekretär a. D. Friedhelm Ost

Samstag, 4. April 2009

09.30-12.30 Uhr:

Vorträge, anschl. Diskussion:

„Das Finanzdebakel und die Regeln einer humanen Rechts- und Wirtschaftsordnung“
Referent: Fbr. Prof. Dr. Alfred Schüller (Marburg)

„Was lehrt uns die gegenwärtige Wirtschaftskrise über Markt und Moral?“
Referent: Bbr. Prälat Prof. Dr. Lothar Roos (Bonn)

12.45-13.30 Uhr:

Mittagessen

15.00-16.30 Uhr:

Kurzvorträge:

„Ist der Mindestlohn sozial gerecht?“
Referentin: Prof. Dr. Ursula Nothelle-Wildfeuer (Freiburg i. Br.)  

„Krise 2009: Ist die Soziale Marktwirtschaft am Ende?“
Referent: Bbr. Staatssekretär a.D. Dr. Jürgen Aretz (Brüssel)

„Fehlentwicklungen im internationalen Bank- und Börsenwesen – Ansätze zu ihrer Überwindung“
Referent: Fbr. Dr. Dr. Ernst Brüggemann (Köln)

17.00-18.30 Uhr:

Podiumsdiskussion mit den Referenten zum Tagungsthema

18.30-19.00Uhr:

Abendessen

abends:

Besuch der Bonner Unitas-Häuser

Sonntag, 5. April 2009

09.30-11.00 Uhr:

Abschlußbesprechung des Seminars; Evaluation

Transfer zum Katholisch-Sozialen Institut (KSI), Bad Honnef

11.30-12.30 Uhr:

Eucharistiefeier zum Palmsonntag im KSI, Bad Honnef
Zelebrant: Bbr. Prälat Prof. Dr. Lothar Roos (Bonn)

12.30 Uhr:

Rücktransfer zum AZK

12.45-13.30 Uhr:

Mittagessen

13.30 Uhr:

Ende der Tagung

nachmittags:

Besuch der Dauerausstellung im Haus der Geschichte, Bonn (fakultativ)

Tagungsleitung:     

Bbr. Prälat Prof. Dr. Lothar Roos, Bonn
Bbr. Ass. iur. Christian Poplutz, Wiesbaden

Tagungsort:

Arbeitnehmer-Zentrum Königswinter, 
Johannes-Albers-Allee 3, 
53639 Königswinter, 
Telefon: 0 22 23 / 730, Fax: 0 22 23 / 73-111, 
E-Mail: info@azk.de, Internet: www.azk.de

Teilnahmebedingungen:

Das Seminar richtet sich an Studenten und Akademiker, insbesondere an Mitglieder des Verbandes der wissenschaftlichen katholischen Studentenvereine Unitas und der Joseph-Höffner-Gesellschaft. Es wird vorausgesetzt, dass sich jede Anmeldung verbindlich auf die Teilnahme am gesamten Seminar bezieht.

Für Studenten wird kein Kostenbeitrag erhoben. Ein Antrag auf Fahrtkosten kann gestellt werden, wenn diese nicht vom örtlichen Unitas-Altherrenverein übernommen werden.

Teilnehmer mit eigenem Einkommen tragen ihre Fahrtkosten selbst und zahlen einen Beitrag in Höhe von 150 Euro (Ehepaare 300 Euro bzw. im Doppelzimmer 240 Euro), in dem Verpflegungs- sowie Unterbringungskosten (Einzelzimmer) enthalten sind.

Das Programm liegt auch in der Geschäftsstelle des Unitas-Verbandes, Aachener Str. 29, 41564 Kaarst vor, Telefon: 0 21 31 / 27 17 25, Fax: 0 21 31 / 27 59 60, e-Mail: vgs@unitas.org

Wer die Online-Anmeldung nicht in Anspruch nehmen möchte, kann seine Anmeldung auch an die Unitas-Verbandsgeschäftsstelle richten.

Nachberichterstattung in der Verbandszeitschrift

„Was ist ,sozial gerecht‘? – Anfragen an Wirtschaftswissenschaft und katholische Soziallehre in der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise“
Mit dieser Frage beschäftigten sich über 40 Bundesschwestern und Bundesbrüder, ganz überwiegend Aktive, beim diesjährigen Krone-Seminar, das am 3. bis 5. April im Arbeitnehmer-Zentrum Königswinter stattfand...