Unitas - ein Name, ein Programm

Die Unitas wurde 1855 von Bonn und Tübingen aus begründet und ist damit der älteste katholische Studenten- und Akademikerverband Deutschlands.


Krone-Seminar 2012

Krone-Seminar 2012

Tagung für Studentinnen, Studenten & junge Akademikerinnen und Akademiker

vom 22. bis 25. März 2012
im Haus der Jugend (Frankfurt a. Main)

im Gedenken an
Bbr. Bundesminister a.D. Dr. Heinrich Krone MdB (1895-1989)

Veranstalter:

  • Unitas-Verband (Verband der wissenschaftlichen katholischen Studentenvereine Unitas eV)
  • Joseph-Höffner-Gesellschaft
  • Heinrich-Pesch-Preis (Förderverein für Sozialwissenschaften und soziale Tätigkeit des Ver­bandes der wissenschaftlichen katholischen Studentenvereine Unitas/Heinrich-Pesch-Preis e.V.)

Der Spielraum der Politik in der modernen Wirtschaftsgesellschaft

  – Interdisziplinäres Seminar für Studentinnen und Studenten sowie junge Akademikerinnen und Akademiker zu den finanziellen, wirtschaftlichen, ethischen, rechtlichen und historischen Rahmenbedingungen politischer Entscheidungen –

Programmpunkte:

  • Bischof Wilhelm von Ketteler und die politisch-gesellschaftlichen Ideen seiner Zeit
  • Politik und Wirtschaft – die Frage der ethischen Verantwortung
  • Brauchen Politik und Wirtschaft einander?
  • Schulden, Finanzausgleich und „Goldener Zügel“: Kommunen zwischen Selbstverwaltung und finanzieller Fremdbestimmung
  • Besuch von Dom, Römer und der Frankfurter Paulskirche mit Dauerausstellung „Die Paulskirche. Symbol demokratischer Freiheit und nationaler Einheit“
  • Abschluss am Sonntag, 25. März: Hl. Messe in der Franz-Hitze-Gedächtniskirche „Maria, Hilfe der Christen“ in Hasselroth-Neuenhaßlau (Main-Kinzig-Kreis), anschließend Morgensitzung mit Vortrag über Bbr. Franz Hitze und seine Bedeutung als Sozialethiker und Politiker

Referenten:

  • Fbr. P. Prof. Dr. Klaus Schatz SJ (Frankfurt am Main)
  • Bbr. Staatssekretär a.D. Dr. Jürgen Aretz (Bonn)
  • Bbr. Staatssekretär a.D. Friedhelm Ost (Bad Honnef), Vorsitzender des Krone-Kreises
  • Bbr. Prälat Prof. Dr. Dr. h.c. Lothar Roos (Bonn)
  • Dr. rer. pol. Clemens Christmann (Frankfurt am Main)

Tagungsleitung:     

Bbr. Prälat Prof. Dr. Dr. h.c. Lothar Roos, Bonn
Bbr. Ass. iur. Christian Poplutz, Darmstadt

Tagungsort:

Haus der Jugend Frankfurt a. Main (Jugendherberge), 
Deutschherrnufer 12, 
60594 Frankfurt, 
Achtung: keine eigenen Parkplätze
Anreise am besten mit ÖPNV

http://www.azk.de/

Teilnahmebedingungen:

Das Seminar richtet sich an Studentinnen und Studenten und junge Akademikerinnen und Akademiker, insbesondere an Mitglieder des Verbandes der wissenschaftlichen katholischen Studentenvereine Unitas und der Joseph-Höffner-Gesellschaft.

Es wird vorausgesetzt, dass sich jede Anmeldung verbindlich auf die Teilnahme am gesamten Seminar bezieht.

Für Studenten wird kein Kostenbeitrag erhoben. Ein Antrag auf Fahrtkosten kann gestellt werden, wenn diese nicht vom örtlichen Unitas-Altherrenverein übernommen werden.

Das Programm liegt auch in der Geschäftsstelle des Unitas-Verbandes, Aachener Str. 29, 41564 Kaarst vor, Telefon: 0 21 31 / 27 17 25, Fax: 0 21 31 / 27 59 60, e-Mail: vgs@unitas.org

Die Anmeldung erfolgt online über das Unitarische Online System (UOS).

Bitte die E-Mail-Adresse für jeden Teilnehmer angeben.

Nachberichterstattung in der Verbandszeitschrift

Wie viel Spielraum hat die Politik in der modernen Wirtschaftsgesellschaft? - Krone-Seminar 2012 in Frankfurt am Main
Zum ersten Mal find diesem Jahr das Krone-Seminar in Frankfurt am Main statt. Unter dem Thema "Der Spielraum der Politik in der modernen Wirtschaftsgesellschaft" widmeten sich die über dreißig vornehmlich aktiven Teilnehmerinnen und Teilnehmer ...